Galerie am Stall
     
 

Heidrun Pfalzgrafs Bilder besitzen eine fast magische Anziehungskraft. Die Künstlerin aus Celle folgt in ihrem Malprozess keinem ausgeklügelten Plan. Im Gegenteil, aus ihrem schier überbordenden Fantasiefundus drängen Figurationen und Farben auf Leinwand oder Papier, verlangen nach weiteren, anderen Formen, die wiederum Neues evozieren. Jedes Bild eine ungewisse Reise in die fantastischen Formenwelten der Künstlerin.

Es entstehen amorphe farbige Gebilde, die wirken, als wären ihre Bestandteile von einem unsichtbaren Magneten zufällig zusammengefügt worden. Über- und Unterlagerungen, Überschneidungen, Netzwerkartige Verbindungen sorgen für eine verwirrende Formen- und Farbvielfalt. Und doch: Bei allem Chaos, bei aller figurativen Fülle fügt sich alles zu einer wunderbaren Ordnung. Es ist, als ob die chaotische Vielfalt durch Autofokussierung wie bei einer Kamera plötzlich klare Konturen gewinnt.

Heidrun Pfalzgraf erreicht diesen Zustand der Klarheit und Ordnung im Chaos durch eine kammerartige Bildstrukturierung - und durch ruhige, in zurückhaltender Farbigkeit gehaltene Bildhintergründe. Es hat den Anschein, als schwebten ihre komplexen Gebilde wie von Zauberhand zusammengefügte Materiebrocken durch Raum und Zeit. Magisch, geheimnisvoll, kosmisch.

Die Ausstellung Magical Mystery Tour zeigt aktuelle Arbeiten von Heidrun Pfalzgraf auf Leinwand und Papier.

 

 

Heidrun Pfalzgraf
"Magical Mystery Tour"
Malerei und Zeichnung

Eröffnung der Ausstellung: Sonntag, 19. November 2017, 15 Uhr

Einführung: Heidrun Pfalzgraf mit Frank L. Giesen

Heidrun Pfalzgraf, o.T., 2014, Acryl a. Leinwand, 100x100 cm

Ausstellung vom 19. November bis 17. Dezember 2017

Öffnungszeiten: Mi-Fr 15-18 Uhr, So 11-18 Uhr
und nach Vereinbarung

 
 
 
© Galerie am Stall - Moderne Kunst - Frank L. Giesen - Hude