Galerie am Stall
     
 
Moderne Ikonen – wer's glaubt wird selig

Moderne Ikonen überall: die sauber-adretten Schlager und Volksmusik-Ikonen, die aktuellen Fußballer-Ikonen auf unzähligen Panini-Stickern, diverse Film-Supermänner und -Superfrauen, die uns zeigen, wo's lang geht, die YouTube-Ikonen mit Millionen Followern und die quasi demokratisierte Ikonen-Fassung: die verbreitete Selbstinszenierung des eigenen Egos in Form von Selfies. Auch sehr verbreitet: die eher virtuellen politischen Ikonen von „Wirtschaftswachstum“ bis „Europa“ und „Euro“, personifiziert etwa in der Politik-Ikone Angela Merkel.

Genügend Gründe also, sich des Themas künstlerisch anzunehmen und hinter die bunt-schillernden Kulissen zu schauen. 6 Künstlerinnen und Künstler, Gertrud Schleising , Sabine Seemann, Herwig Gillerke, Amir Omerovic (alle Bremen), Thomas Putze (Stuttgart) und Marcus Wittmers (Berlin) haben sich mit dem Thema Moderne Ikonen auf ihre Art auseinandergesetzt. Entstanden sind eine Reihe skulpturaler und malerischer Arbeiten – überraschend, hintergründig, witzig, intelligent.

 

 

GILLERKE-OMEROVIC-PUTZE-
SCHLEISING-SEEMANN-WITTMERS

Moderne Ikonen – wer's glaubt wird selig

Eröffnung der Ausstellung: Sonntag, 31. Juli 2016, 15 Uhr

Marcus Wittmers, "Die Glückliche", 2006, Glasfiber Karbon, Lack, 200 x 60 x1 00 cm

Ausstellung vom 31. Juli bis 28. August 2016

Öffnungszeiten: Mi-Fr 15-18 Uhr, So 11-18 Uhr
und nach Vereinbarung

Ausstellungsort:
Galerie am Stall, Am Ebenesch 4, 27798 Hude

 
 
 
© Galerie am Stall - Moderne Kunst - Frank L. Giesen - Hude