Galerie am Stall
     
 
Cornelius Grau

"Haus und Hof"

Cornelius Grau (*1986), gerade verabschiedeter Meisterschüler von Prof. Richard Deacon an der Düsseldorfer Kunstakademie, ist Bildhauer. Oder doch Maler? Oder Regisseur?

So genau weiß man das nicht, betrachtet man seine farbenfrohen Plastiken, Objekte und Installationen, die einem Comic entsprungen sein könnten und wie Filmstills wirken. Seine Stars sind jedermann bekannte Alltagsgegenstände, geformt aus Holz, Leinwandstoff und Acrylfarbe, in ihrer Funktion eindeutig erkennbar, aber genauso eindeutig unbrauchbar dafür. Reine Fiktion.

Grau plant seine Objektinstallationen wie in einem filmischen Plot ohne festgelegten zeitlichen Ablauf, jedes Objekt eine Szene für sich. Immer überinszeniert und Pop artig bunt, aber auch äußerst unangestrengt und leicht. Und auf diese Weise sind sie ironischer Kommentar des jungen Bildhauers zur weit verbreiteten Überhöhung des Mythos Künstler und der entsprechenden Selbstinszenierungen der aktuellen Kunstszene.

Cornelius Grau spielt in seinen Arbeiten mit seinen eigenen künstlerischen Erfahrungen und Fantasien, verbreiteten Klischees und seiner Umgebung. Insofern bieten der ländliche Standort und die Galerie selbst als Teil des Kunstbetriebs reichlich Stoff und Material für die installative Ausgestaltung der Galeriescheune mit allerlei bunten Objekten zum Thema „Haus und Hof“.

 

 

Cornelius Grau
"Haus und Hof"
Installative Plastiken und Objekte

Eröffnung der Ausstellung: Sonntag, 26. Juli 2015, 15 Uhr

Einführung: Dr. Viola Weigel, Leiterin Kunsthalle Wilhelmshaven

Ausstellung vom 26. Juli bis 16. August 2015

Öffnungszeiten: Mi, Do, Fr 15-18 Uhr, So 11-18 Uhr
und nach Vereinbarung

Ausstellungsort:
Galerie am Stall, Am Ebenesch 4, 27798 Hude

 

Cornelius Grau, Kleinreinemachen, 2013, Holz, Leinwand, Steine,
Acrylfarbe und Lack, 150x105x60 cm

 

 
 
 
© Galerie am Stall - Moderne Kunst - Frank L. Giesen - Hude