Galerie am Stall
     
 
Willi Weiner

POESIE

Der Stuttgarter Bildhauer und Zeichner Willi Weiner schafft figürliche Plastiken aus Corten-Stahl und lässt sich dabei von Landschaften, Pflanzen oder Mineralien inspirieren. Gleich cut-outs entnimmt er den Motiven einen Ausschnitt, verändert die Proportionen und reduziert die ursprünglichen Formen auf das Wesentliche, manchmal ergänzt durch Bemalung. So schafft er plastische Skulpturen von großer poetischer Kraft, die zu Projektionsflächen von Sehnsüchten werden können.

Weiners Plastiken sind nie glatt und perfekt. Die Oberflächen der plastischen Objekte sind ähnlich einem Patchwork aus verschiedenen Stahlversatzstücken zusammengeschweißt und wirken bei aller Rauheit des Materials wie eine Haut - fragil und verletzlich.

Ergänzt werden die skulpturalen Arbeiten in der Ausstellung durch Zeichnungen und Scherenschnitte. In seinem zeichnerischen Oeuvre reagiert Weiner auf literarische, meist lyrische Werke und setzt ihn interessierende Teile daraus in eine Bildsprache um, deren Figurationen sich zu zart-poetischen und sehr eigenständigen Zeichengebilden verdichten.

 

 

Willi Weiner
POESIE
Stahlplastik, Zeichnung

Eröffnung der Ausstellung: Sonntag, 1. Mai 2016, 15 Uhr

Gespräch zwischen Willi Weiner und Frank L. Giesen

Willi Weiner, Callicarpa (Selket), 2012,
191 x 65 x 30 cm, Cortenstahl

Ausstellung vom 4. Mai bis 12. Juni 2016

Öffnungszeiten: Mi-Fr 15-18 Uhr, So und Feiertage 11-18 Uhr
und nach Vereinbarung

Ausstellungsort:
Galerie am Stall, Am Ebenesch 4, 27798 Hude

 
 
 
© Galerie am Stall - Moderne Kunst - Frank L. Giesen - Hude